Engineering & Consulting

Fahren ohne Zugbeeinflussungseinrichtung

ENOTRAC führte generische Risikoanalysen für die Spezialspur (Meterspur) und die Normalspur in Zusammenarbeit mit dem Dachverband der Historischen Eisenbahnen der Schweiz (HECH) durch. Die gewählte Methodik basierte auf den einschlägigen Normen, insbesondere EN 50126.

Für jede einzelne Fahrt mit historischen zugführenden Eisenbahnfahrzeugen muss ein Gesuch an das Bundesamt für Verkehr (BAV) gestellt werden. Dazu ist unter anderem eine Risikoanalyse vorzulegen. Zur Vereinfachung wurden generische Risikoanalysen in enger Zusammenarbeit mit Infrastrukturbetreiberinnen (z.B. SBB, SOB, BLS, RhB, MOB) erstellt. Die generischen Risikoanalysen ermöglichen eine vereinfachte Durchführung der jeweils notwendigen individuellen Risikoanalysen für die einzelnen Fahrten und legen zur Einhaltung der geforderten Sicherheit erforderliche Massnahmen fest.

fahren ohne zugbeeinflussung

ENOTRAC AG, Seefeldstrasse 8, 3600 Thun, Schweiz, Tel: +41 33 346 66 11
ENOTRAC SA, Avenue de la Gare 1, 1003 Lausanne, Schweiz, Tel: +41 21 623 83 00
ENOTRAC UK Ltd, Chancery House St Nicholas Way Sutton, Surrey SM1 1JB England, Tel: +44 20 8770 3501

Copyright © 2017 Enotrac AG | Kontakt | Impressum | Rechtliches