Engineering & Consulting

EMFCALC

EMFCALC ist ein Programm zur Berechnung des magnetischen Feldes im Bereich einer Eisenbahnstrecke und/oder von Übertragungsleitungen. Als Grundlage für eine Berechnung mit EMFCALC dient die mit SIMNET ermittelte Stromverteilung auf die verschiedenen Leiter. Als Ergebnis ermöglicht EMFCALC die Darstellung der Flussdichte in einer Ansicht senkrecht zur Bahntrasse.

Die Kenntnis der Magnetfelder im Bereich einer Bahnstrecke ist in den folgenden Fällen von Bedeutung:

  • Beurteilung der Beeinflussung von Telekommunikations-Leitungen oder Signalanlagen durch die Fahrleitungsanlage.
  • Untersuchung der Beeinflussung von anderen Bahnstrecken. Dies ist von besonderem Interesse, wenn mit Wechsel- und Gleichstrom elektrifizierte Bahnen parallel verlaufen.
  • Umweltverträglichkeit. Das zunehmende Bewusstsein über den Einfluss von elektromagnetischen Feldern auf die Gesundheit hat eine Reihe von Ländern veranlasst, Emissionsgrenzwerte für die von elektrischen Anlagen erzeugten magnetischen Felder zu erlassen. Diese Vorschriften müssen auch von den Eisenbahnen eingehalten werden. EMFCALC erlaubt es, die zu erwartenden magnetischen Felder schon vor dem Bau oder der Elektrifizierung einer Strecke zu berechnen.
Beispiel einer Darstellung senkrecht zur Bahntrasse. Die Magnetische Flussdichte einer Doppelspurlinie, Fahrleitung mit Feeder und Erdseil, bei einem Strommittelwert über 24 Stunden von 48 A.zoom
Beispiel eines Querprofils einer zweigleisigen Bahnlinie und Übertragungsleitung mit farbig dargestellter Verteilung der magnetischen Feldstärke.zoom